binary comment

Christian Z.

Eine Ausstellung von Stefanie Scheurell

05. bis 19. November 2021

Was passiert, nachdem ein Menschenleben aus den Fugen geraten ist, wenn Laster das Leben beherrschten und die guten alten Tugenden erst wiederentdeckt werden müssen, nachdem sie eine lange Zeit in den Hintergrund getreten waren? Dies sind Fragen, die nicht nur nach globalen Ausnahmesituationen immer wieder wichtig werden.

Stefanie Scheurell übertritt in ihrer Arbeit oft mediale Grenzen. In ihrer Ausstellung im nachtspeicher23 wird sie sich exemplarisch, hauptsächlich mit den Mitteln der Fotografie, dem turbulenten Leben des Jongleurs Christian Z. widmen. Einem Charakter, der sich in seinem Leben immer wieder an den Grenzen der gesellschaftlichen Normen bewegt – zwischen gesund und krank; auf physischer wie auf psychischer Ebene. Fokussierte sich die Suche der Künstlerin zunächst auf die menschlichen Abgründe, den Wahn und die Sucht, stieß sie während ihrer ästhetischen
Forschung oft auf genau Gegenteiliges. Denn obwohl die Biografie der Hauptfigur voller »Makel« ist, beinhaltet sie
zahlreiche hoffnungsvolle Momente und zeigt auf, wie ein »Reset« gelingen kann.

Stefanie Scheurell übersetzt ihre subjektiven Eindrücke in ein Archiv aus Fotografien, die von persönlichen Texten der Hauptfigur begleitet werden. Ihre personalisierten Geschichten sollen dazu anregen, sich mit dem Themenfeld der modernen Sünden auseinanderzusetzen, um gemeinsam in einen Dialog über Grenzen, Schwellen und deren Überwindung treten zu können.

Zur Ausstellung feiert das Künstlerbuch »Christian Z.« von Stefanie Scheurell sein Erscheinen im The Green Box-Verlag, Berlin. Es wird eine Lesung geben, deren Termin wir an dieser Stelle zu späterem Zeitpunkt bekanntgeben.

Stefanie Scheurell wurde 1980 in Berlin geboren. Studium der Malerei und Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und Stuttgart sowie an der Universität der Künste Berlin.
Ausstellungen u.a.: »ruth«, gedok Galerie, Stuttgart, 2018; »Schwerkraft«, Kunsthalle im
Neuwerk, Konstanz, 2018; »Peace is Power – Yoko Ono«, Museum der Bildenden Künste Leipzig, 2019; »h-art to get«, Residency.ch Studio, Progr.-West, Bern, 2020.
Sie lebt und arbeitet in Konstanz.

Fotos der Vernissage

Ausstellungsansichten