Lars-Ole Bastar, Nacht, 2021

GehWeg, oder: Leila, denk an das Konzept!

Eine Fotografie-Ausstellung von Lars-Ole Bastar, Saki Hoshino und Martin Wellermann

07. Juni bis 03. Juli 2021

Erweiterte Öffnungszeiten:
Dienstag 19 bis 21 Uhr
Freitag, Samstag & Sonntag jeweils 15 bis 21 Uhr

Eigentlich hätte bei uns die Fotografie-Ausstellung GehWeg, oder: Leila, denk an das Konzept! als Reaktion auf die 8. Phototriennale in den Deichtorhallen Hamburg stattfinden sollen. Covid-19-bedingt wurde das Großereignis nun auf das Jahr 2022 verschoben, doch die Ausstellung im nachtspeicher23 bleibt!
Lars-Ole Bastar, Saki Hoshino und Martin Wellermann nutzen darin die Galerie und den Durchgang zum Innenhof als temporären Projektraum und präsentieren Arbeiten aus den Jahren 2020 / 2021. GehWeg ist nach Réserve de chasse und Von der Rolle die dritte und letzte Ausstellung der drei Fotograf*innen innerhalb der vergangenen zwölf Monate.

Der Gehweg hat im zurückliegenden Jahr als zentraler Bewegungsraum der Menschen an Bedeutung gewonnen. Ein Spaziergang in nächster Umgebung war für viele die einzige Möglichkeit dem pandemiebedingten Eingesperrtsein zu entfliehen. Die Fotografien der Ausstellung entstanden während solcher Spaziergänge im städtischen Raum. Es sind vor allem urbane Stillleben und einzelne Menschen im architektonischen Kontext der Stadt Hamburg, die im Mittelpunkt der fotografischen Auseinandersetzungen der jeweiligen Fotograf*innen stehen.
Die Besucher*innen sind eingeladen, unbekannte und vertraute Orte (wieder) zu entdecken und ihre Sinne für die architektonische Umgebung ihrer Alltagswelt zu schärfen.

Wichtiger Hinweis:
Gemäß der aktuellen Regeln zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie ist die Ausstellung für Besucher*innen begehbar. Es gelten dabei weiterhin Abstands- und Maskenpflicht. Die gleichzeitige Besucherzahl ist auf 3 Personen begrenzt. Um Wartezeiten zu vermeiden wird eine vorherige Terminbuchung über den Buchungskalender unten empfohlen.
Zur eventuellen Nachverfolgung müssen wir die Kontaktdaten unserer Besucher*innen erheben. Sofern nicht schon bei der Terminbuchung geschehen, kann die Hinterlegung der Kontaktdaten vor Ort per App oder handschriftlich erfolgen.
Diese Angaben gelten unter der Voraussetzung, dass die 7-Tage-Inzidenz unter 50 bleibt.
Bitte informiert Euch kurz vor dem Besuch über die tagesaktuellen Regelungen. Entweder hier, auf unserer Startseite oder aber auf unseren Social Media Kanälen.

Hier geht's zur Terminbuchung:

Oktober 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Lars-Ole Bastar wurde 1986 in Hamburg geboren. Er ist seit 2008 als Fotoassistent, Bildbearbeiter und Fotograf tätig. Seit 2014 Studium der Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig. 2018 Gründung »im Formlabor GbR« mit Schwerpunkt analoger und digitaler Bildgestaltung. Ausstellungen u.a.: S1, Leipzig, 2017; Golden Pudel Club, Hamburg, 2018; Kunstverein Jesteburg, 2019; »Réserve de Chasse«, nachtspeicher23 e.V., Hamburg, 2020; »Von der Rolle«, Bedürfnisanstalt, Hamburg, 2020. Lebt und arbeitet in Hamburg.

Saki Hoshino wurde 1991 in Japan geboren. Bis 2015 BA Studium in Internationale Kommunikation an der Gunma Prefectural Frauenuniversität, Japan, seit 2016 Studium der visuellen Kommunikation an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Ausstellungen u.a.: »weniger ist mehr«, Halle267 – Städtische Galerie Braunschweig, 2019; »Réserve de Chasse«, nachtspeicher23 e.V., Hamburg, 2020; »Von der Rolle«, Bedürfnisanstalt, Hamburg, 2020. Lebt und arbeitet in Braunschweig.

Martin Wellermann wurde 1966 in Münster geboren. Buchhändler, Diplom in BWL und seit 1997 freiberuflicher Fotograf in Hamburg. 2018 Gründung »im Formlabor GbR« mit Schwerpunkt analoger und digitaler Bildgestaltung. Ausstellungen u.a.: Aidshilfe Münster; Amsterdam Whitney Gallery New York; »Completo«, Goethe-Institut, Hamburg, 2017; »Réserve de Chasse«, nachtspeicher23 e.V., Hamburg, 2020; »Von der Rolle«, Bedürfnisanstalt, Hamburg, 2020. Lebt und arbeitet in Hamburg.

Ausstellungsansichten