Chimera Collective, Bis auf Weiteres geschlossen, 2020, Leuchtstoffröhren, 163x29cm

Bis auf Weiteres geschlossen

Eine Schaufensterausstellung von Chimera Art Collective

01. bis 31. Dezember 2020

Beeinflusst von den Erfahrungen des großen Corona-Lockdowns im Frühjahr 2020, entwarf das Chimera Collective bereits im April ihre Lichtinstallation „Bis auf Weiteres geschlossen“ als Gegenstück zu ihrem zuvor realisierten Neon-Schriftzug „Das Gefühl, etwas verpasst zu haben“. Während Letzterer auf den ständigen Drang der hedonistischen Konsumgesellschaft verweist, immer überall dabei sein zu wollen, am besten sogar auf mehreren Events an einem Abend und gleichzeitig, ist dieser rote Schriftzug hier Ausdruck einer radikalen Zäsur, die im März 2020 die gesamte Welt ereilte.
Galt der Satz im Frühjahr noch für alle Bereiche des öffentlichen Lebens, sind es heute vor allem die Kultur- und Freizeitorte, die von den temporären Schließungen betroffen sind. Die Kultur steht still, doch der Kapitalismus dreht sich weiter. Beinahe mahnend taucht das Licht den gesamten Raum in Rot und verweist damit auf die prekäre Situation der Kulturorte.

Täglich 16 bis 22 Uhr durchs Schaufenster zu sehen.

Abbildung: Chimera Art Collective, Bis auf Weiteres geschlossen, 2020, Foto: Helge Mundt