cover

Ordnung Struktur System

Eine Ausstellung mit Norbert Bauer & Ralf Tekaat, Seoyeon Choi und Tankred Tabbert

08. bis 15. März 2019

Die Ausstellung Ordnung Struktur System bildet einen weiteren Höhepunkt im Themenjahr „connect – reflect – adapt“ des nachtspeicher23. Drei Positionen, die urbane Strukturen und damit verbundenen Aspekte wie Überwachung, individuelle Freiheit, Subjekt und Kollektiv, Gehorsam und Widerstand thematisieren.

Die Bremer Künstler Norbert Bauer und Ralf Tekaat arbeiten installativ mit Zeichnungen, Malereien sowie Dokumentfragmenten zum Phänomen der Verwaltung – einer Ausdrucksform und tragendem Element unserer gesellschaftlichen Realität, die vertraut und fremd zugleich ist. Ziel ist es diesem verschachtelten System sprachlich und visuell eine Ausdrucksform zu verleihen, die mit kollektiven Vorstellungen spielt.

Tankred Tabbert dagegen rückt in seinen 24/7 laufenden Filmarbeiten Mechanismen der Überwachung und gesellschaftlichen Sozialisation in den Fokus. Auch die Entstehung von kollektivem Gedächtnis und Wertigkeit werden in diesen Arbeiten thematisiert.

Diese Ansätze kulminieren in Seoyeon Chois raumgreifender Installation „Der Ort“. Der gebürtige Südkoreaner zeigt in detailreichen Miniatur-Nachbauten die dramatische Geschichte einer geteilten Stadt auf. Luxuriöse Hochhäuser mit teuren Appartements stehen einem illegalen Lager gegenüber, das auf einem Privatgrundstück erbaut wurde als Folge von Wohnungsabrissen im Rahmen der olympischen Spiele 1988. Die ausführliche Darstellung dieser Stadtentwicklung zeigen politische Dysfunktionen und die dominierenden Kapitalinteressen von Politik und Immobilienmarkt auf.

Norbert Bauer wurde 1967 in Frankfurt am Main geboren. Studium in Kunst, Politik, Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften an der Universität Bremen. Er lebt und arbeitet seit 1992 in Bremen.
Ralf Tekaat wurde 1970 in Bobingen geboren. Studium der Visuellen Kommunikation an der FH Münster, sowie Freien Kunst an der Hochschule für Künste Bremen. Er lebt und arbeitet seit 1997 in Bremen.
Ausstellungen von Norbert Bauer und Ralf Tekaat zusammen u.a.: Kunstfrühling 2014, Güterbahnhof, Bremen, sowie »Making of the Unrealised«, Kreuzberg Pavillon, Berlin, 2016.

Tankred Tabbert wurde 1968 geboren. Studium der freien Malerei und Kunstgeschichte in Nürtingen, sowie Anglistik, Germanistik, Psychologie, Pädagogik und Sprachwissenschaften in Stuttgart. Ausstellungen u.a. »Staubtaler«,Manifesta 11, 2016, sowie »Der Künstler als Täter«, documenta 14, 2017. Lebt und arbeitet in Hamburg.

Seoyeon Choi wurde 1981 in Südkorea geboren. Seit 2014 Studium der Freien Kunst an der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Gruppenausstellungen u.a.: »Futur 3 Festival«, Kiel, 2017. Lebtund arbeitet in Kiel.

Fotos von der Vernissage