cover

untragbar

Eine Ausstellung von Eva Koslowski

6. bis 15. März 2009

Ein Nachthemd erlebt eine Verschmelzung mit zwei Paar Strumpfhosen, ein Schal wird mit einem Paar Ärmeln bestückt, doch das Versprechen ein T-Shirt zu sein kann er nicht einlösen.

Eva Koslowski verarbeitet gewöhnliche Kleidungsstücke zu kaum tragbaren Objekten. Unter einschränkenden oder ganz unmöglichen Bedingungen versucht sie wiederum, den Objekten die ursprüngliche Funktion des Ausgangsmaterials zu übertragen. Der Widerstand der Objekte zwingt die Künstlerin, eigene Überlebensstrategien zu entwickeln. Dieser Prozess gleicht einem Kampf zwischen der Künstlerin und ihren Objekten, wird zum Ausdruck ihrer Notwendigkeit.

“Als Künstlerin habe ich nur Skulpturen im Schrank.” Eva Koslowski

Eva Koslowski
geb. 1970 in Polen studierte 1996 bis 2003 an der HfBK Hamburg bei Prof. Bogomir Ecker u. Nicola Torke.
Website: www.ekosart.de

Ausstellungen (Auswahl):

  • 1998 „Körperwelten“ Marienkrankenhaus, Hamburg
  • 1999 „Emergency – Dialoge zum Ausnahmezustand“ eh. Hafenkrankenhaus, Hamburg
  • 1999 „In between“ Fundbureau e.V, Hamburg
  • 2001 „Re Mir“ Borrey Art Gallery, St. Petersburg
  • 2001 „Re Mir 2” Art Agents Galerie, Hamburg
  • 2002 „Der Goldene Schnitt“ Salon Beige, Berlin
  • 2003 „Textilräume“ Atelier in den Kasematten, Hamburg
  • 2004 Wettbewerb „Neugestaltung des Spielbudenplatzes“ Hamburg
  • 2007 „Laden 4“ Galerie KIM, Hamburg
  • 2008 “Anonyme Zeichner” Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin

Fotos der Vernissage

Ausstellungsansichten